Nicole Bröse

Psychologische Psychotherapeutin

Seestraße 12
88214 Ravensburg
- alle Kassen -

Angebot

Gingko

Meine Arbeitsweise

Auf der Basis einer fachlich soliden, qualifizierten Ausbildung ist vor allem die Beziehungsebene maßgeblich für den Erfolg einer Therapie (Klaus Grawe). Daher ist es so entscheidend, dass die „Chemie“ für beide stimmt, Sie sich verstanden und wohl fühlen, vertrauen und sich öffnen können. In den ersten ein bis vier Sitzungen haben Sie Gelegenheit dies zu überprüfen, bevor Sie sich verbindlich für den Einstieg in die Therapie entscheiden. Diese Sitzungen dienen darüber hinaus auch der Diagnosestellung, dem Verständnis der Hintergründe und Zusammenhänge der Symptomatik sowie der gemeinsamen Abstimmung über die gewünschten und möglichen Ziele der Therapie oder Beratung.

Trotz ähnlicher Symptome und Diagnosen ist jedes Gegenüber einzigartig. Die immer wieder spannende Herausforderung besteht für mich darin, mit Ihnen herauszufinden, auf welcher Ebene eine Schwierigkeit genau angesiedelt ist und daraus gemeinsam individuelle, Ihnen entsprechende Lösungen zu entwickeln. Um die Entfaltung der Ihnen innewohnenden Qualitäten zu ermöglichen, kann es wichtig sein, Wunden zu heilen, verdrängte Gefühle zuzulassen, ungeliebte Persönlichkeitsanteile zu integrieren, neue Erfahrungen zu machen oder erweiterte Sichtweisen zu entwickeln. Dies erfordert von Ihnen Mut, aktive Mitarbeit, Einsatz, Durchhaltevermögen und Motivation zur Veränderung. In diesem Prozess verstehe ich mich als kompetente und verlässliche Begleiterin durch ihre inneren und äußeren „Landschaften“ und durch schwierige und schmerzhafte Phasen, die auftreten können. Ich unterstütze Sie mit Herz und Verstand und manchmal Humor dabei, sich selbst besser kennen zu lernen, Hindernisse zu überwinden, ihre Fähigkeiten und Erfahrungen zu erweitern und dabei vielleicht auch auf tiefen Ebenen zu heilen.

Neben Weiterbildungen und interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Ärzten anderer Fachrichtungen, ist mir eine regelmäßige kollegiale Supervision und Intervision besonders wichtig, um die Qualität meiner Arbeit zu sichern.

Gingko

Ablauf und Rahmenbedingungen

Grundsätzlich werden die Kosten für Psychotherapien der vier Richtlinienverfahren - Psychoanalyse, Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Systemische Therapie und Verhaltenstherapie - bei entsprechend qualifizierten Behandlern (Approbation und Arztregistereintrag) und behandlungswerter Symptomatik des Patienten von den Kassen übernommen. Da ich im Verfahren Verhaltenstherapie approbiert und in Systemischer Therapie zugelassen bin, kann ich Ihnen nach erfolgter Diagnosestellung eine Behandlung in diesen Verfahren anbieten. Einzelsitzungen dauern in der Regel 50 Minuten und finden meist wöchentlich statt. Sollten andere Intervalle sinnvoller sein, können wir diese individuell anpassen.

Alle Informationen, die ich von Ihnen erhalte sind über den Datenschutz und die psychotherapeutische Schweigepflicht geschützt und somit absolut vertraulich. Sollte es notwendig oder erwünscht sein, Dritte mit einzubeziehen, setzt das eine Schweigepflichtentbindung und das erklärte Einverständnis ihrerseits voraus.

Uhr
Uhr
Gesetzlich Versicherte

Sollten Sie eine Therapie wünschen, benötigen Sie zunächst einen Termin für eine Sprechstunde. In dieser findet eine orientierende Einschätzung statt, ob eine therapeutische Behandlung notwendig und sinnvoll ist oder andere Maßnahmen angezeigt sind. Sie benötigen nicht unbedingt eine Überweisung. Bringen Sie jedoch auf jeden Fall Ihre Versichertenkarte mit. Ist eine Psychotherapie indiziert, wird (nach mindestens 2, maximal 4 probatorischen[1] Sitzungen) diese je nach Bedarf in verschiedenen Abstufungen beantragt. Eine Akuttherapie umfasst 12, Kurzzeittherapie 24, Langzeittherapie 60 Sitzungen. In begründeten Fällen können maximal 80 Sitzungen genehmigt werden.

Privatversicherte

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung in welchem Umfang Ihr Tarif psychotherapeutische Leistungen abdeckt. In der Regel werden fünf probatorische[1] Sitzungen ohne vorherige Genehmigung übernommen. Eine weiterführende Therapie muss meist beantragt werden, es gibt jedoch auch Verträge mit festen Stundenkontingenten pro Jahr, die keines Antrags bedürfen.

Beihilfe

Fünf probatorische[1] Sitzungen können direkt ohne Antrag in Anspruch genommen werden. Auf Anfrage schickt Ihnen die Beihilfestelle die nötigen Formulare zur Antragstellung auf Psychotherapie (bis zu maximal 80 Sitzungen) zu. Die Psychotherapie wird nach ordnungsgemäßer Antragstellung und erfolgter Genehmigung, wie die probatorischen Sitzungen in Höhe des Beihilfesatzes übernommen. Die Erstattung des Restbetrags erfolgt je nach Tarif der privaten Zusatzversicherung (s.o.).

Selbstzahler

Ein großer Vorteil für Selbstzahler ist, dass keine offizielle Diagnose in ihrer Krankenakte vermerkt wird, was aus beruflichen, versicherungstechnischen oder anderen Gründen eine wichtige Rolle spielen kann. Außerdem kann die Therapie direkt ohne Antrag beginnen und ist freier in der Wahl der Methodik (nicht auf Verhaltenstherapie festgelegt) sowie in Anzahl und Dauer der Sitzungen. Das Honorar orientiert sich an der Gebührenordnung für Psychotherapie (GOP) und wird individuell vereinbart.

Paarberatung, Lebensberatung, Coaching und Persönlichkeitsentwicklung sind keine Kassenleistungen und müssen daher selbst gezahlt werden.

[1] Probatorische Sitzungen dienen dem Kennenlernen und geben Ihnen und mir die Möglichkeit zu prüfen und zu entscheiden, ob die Zusammenarbeit in einer längeren Psychotherapie gewollt ist und zielführend sein kann. Darüber hinaus werden diagnostische, biographische und andere für die Zielplanung und den Antrag auf Psychotherapie wesentlichen Informationen gesammelt.